Industrie&Handwerk - Sauerland Hörakustik Stappert GmbH

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Industrie&Handwerk

Produkte > Gehörschutz

Gehörschutz für Industrie & Handwerk

Seit März 2007 gilt die Lärm- und Vibrationsschutzverordnung LärmVibrationsArbSchV), die ein Jahr später auch für Berufsmusiker in Kraft getreten ist.
Der Arbeitgeber ist verpflichtet, Gefährdungen seiner Beschäftigten durch Lärm und Vibrationen zu vermeiden.


Die Richtlinien geben folgende Standards vor:
§ 1. Ab einer Laustärke von 80dB(A) muss Gehörschutz zur Verfügung stehen und dem Mitarbeiter angeboten werden.
§ 2. Ab einer Lautstärke von 85dB(A) ist der Betrieb verpflichtet dafür zu sorgen, dass die im Lärmbereich beschäftigten Mitarbeiter Gehörschutz tragen.



 

Das Gehör verkraftet
eine Lautstärke von bis
zu 85 dB Dezibel bei
40 Stunden pro Woche,
ohne Schaden zu nehmen.









Bei 95 dB Dezibel
verkürzt sich die zumutbare
Zeitspanne bereits auf vier
Stunden pro Woche

 

Gehörschutz wie man ihn kennt:
Die Ohrstöpsel z.B. von EAR oder Bilsom sind im Bereich Lärmschutz-Industrie sehr verbreitet jedoch oft unangenehm zu tragen.

 

Kapselgehörschützer bieten eine ausreichende Dämmwirkung. Meist sind sie jedoch schwer und auf lange Sicht unangenehm zu tragen. Bei Brillenträgern haben sie zudem eine unsichere Dämmwirkung.

 

Individuell maßgefertigter Gehörschutz, der eigens für die Industrie
entwickelt wurde. Er vereint leichte Handhabung, angenehmen Sitz
und lange Lebensdauer mit dem enormen Potential an Schutzwirkung.
Die spezielle Bauweise mit versenktem Ventil sorgt für ständige
Belüftung und ermöglicht ein stundenlanges, stressfreies Tragen
unter vollständigem Erhalt der Bewegungsfreiheit.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü